Digitalisierung von Kirchenbüchern

Mit diesem Thema beschäftige ich mich schon seit vielen Jahren. Die Kirchenbücher der evangelisch-reformierten Gemeinde Heiden in Lippe habe ich häufig benutzt und dabei ihren schlechten Zustand festgestellt. Ich schlug dem Pfarrer und dem Kirchenvorstand vor, die Bücher zu digitalisieren. Die Zustimmung erfolgte nach kurzer Bedenkzeit. Die Durchführung dauerte über zwei Jahre. Ich habe zunächst viele Fehler gemacht und aus ihnen gelernt. Vor allem die Frage, wie man ein bestimmtes Ereignis (Taufe, Begräbnis etc.) wiederfindet. Anfänglich habe ich zu jedem Buch ein gesondertes Verzeichnis angelegt. Das war sehr umständlich. Aber ein Forscherkollege, Herr Herbert Penke aus Horn, brachte mich auf die Idee mit sprechenden Nummern. Jetzt kann man aus dem jeweiligen Verzeichnis direkt zum gewünschten Ereignis springen! Bis auf die noch durch Datenschutz gesperrten Jahrgänge habe ich sämtliche Bücher von Heiden digitalisiert (1642- 1905). Die CDs sind über das Büro der Kirchengemeinde Heiden erhältlich.

Die genauen Angaben über die vorhandenen CDs finden Sie über: Kirche Heiden - Ahnenforschung;

Seither habe ich mit dem Lippischen Landeskirchenamt (Kontakt: Frau M. Schneider), dem Staats- und Personenstandsarchiv Detmold (Kontakt: Frau Dr. B. Joergens) und verschiedenen Kirchengemeinden zusammengearbeitet und weitere Kirchenbücher digitalisiert . Auch hier stand der Wunsch nach Schonung der Bücher im Vordergrund:

Kirchengemeinde Zeitraum
Blomberg 1660 - 1796
Cappel 1708 - 1839
Wöbbel 1692 - 1739
Donop 1669 - 1869
Almena 1677 - 1879
Alverdissen 1693 - 1830
Bösingfeld 1652 - 1839
Brake 1637 - 1754
Horn 1673 - 1876
Lüdenhausen 1611 - 1716
Heiligenkirchen 1683 - 1900
Talle 1657 - 1839
Meinberg 1677 - 1852

Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, schicken Sie eine E-Mail oder besser, rufen Sie mich an:

05231/29122

Startseite