GG Vogtei Heiden






Jahr Ort Nachname Vorname Anmerkungen
1636 Heiden Avenhaus
mit der Frau gestorben.
1636 Heiden Avenhaus
mit der Frau gestorben. Hinterlassen nur tägliche Kleider, 10 scheffel Roggen und 18 Scheffel Weizen gesät.
1638 Heiden Avenhaus Henrich heiratet Angenete Gelle. Sie bringt 80 Taler mit auf die Hpl.-Stätte.
1641 Heiden Avenhaus Johan gestorben. Ausstehende Gelder: bei Avenhaus 40 T., Niebuhr in Hardissen 30 Taler, halb gefallen.
1642 Heiden Avenhaus Henrich Unpflicht mit Anneke Hartmann, beide 1. Mal.
1651 Heiden Avenhaus Hans seine Frau Greteke Ebbeker, so dem Caspar de Wend eigen, muß ihre Freiheit beweisen.
1653 Vogtei Heiden Avenhaus Hanß gestorben.
1656 Heiden Avenhaus Hans gestorben. Hat nichts hinterlassen.
1665 Bentrup Avenhaus Hans seine Witwe, Hpl., gestorben. Hat 4 kleine Kinder hinterlassen.
1669 Heiden Avenhaus Henrich heiratet des Baden Tochter Liesebeth zu Waddenhausen, und muß die Person für die Hpl-St. WK zahlen.
1671 Heiden Avenhaus Jobst Hsp.
1674 Heiden Avenhaus Henrich Kl.-Hpl., auf diese leibfreie Stätte heiratet Hans Limberg und zahlt Urkund.
1692 Heiden Avenhaus Christoph bittet wegen des arbarmungswürdigen Zustandes seiner Kinder um Nachlaß der Monatsgelder.
1697 Heiden Avenhaus Hans Henrich eion Neuwohner, seine Frau gstorben.
1703 Heiden Avenhaus Johan wird von seiner 2. Frau Anna Margaretha Köhner beklagt.
1710 Heiden Avenhaus Simon muß seine Hpl.Stätte bwk.
1711 Heiden Avenhaus Friedrich muß seine Hpl.Stätte bwk. Er hat Hochzeit gehalten mit 4 Tischen.
1711 Heiden Avenhaus Friedrich hat ante cop. Beischlaf gehalten (5 Taler ad pias causa).
1711 Heiden/Mörth Avenhaus Simon Henrich am 16. 8. Tochter Margaretha Liesebeth t.l. Gev.: u.a. Anna Ilsabein Mentze aus Heßloh.
1711 Heiden/Mörth Avenhaus Simon Friedrich am 1. 12. Sohn Johann Caspar t.l.
1716 Heiden Avenhaus Christoph und seine Frau gestorben. Sollen frei sein.
1716 Heiden Avenhaus Hans Henrich seine Frau gestorben.
1717 Heiden Avenhaus Hans Henrich gestorben.
1722 Heiden Avenhaus Simon Henrich Hpl., gestorben: 1 Kuh, 1 Messingkessel.
1723 Heiden Avenhaus Hans Henrich muß sein Hpl.-Gut bwk.
1723 Heiden Avenhaus Johan Cord ante cop. Beischlaf gehalten.
1731 Heiden Avenhaus Henrich Hpl., dessen Frau gestorben.
1735 Heiden Avenhaus Andreas muß seine Hpl.Stätte bwk. Er hat ante cop. Beischlaf gehalten.
1742 Heiden Avenhaus Andreas dessen Frau und Mutter bei der Feuersbrunst gestorben. Sind frei.
1743 Heiden Avenhaus Hans Henrich abgebrannt.
1743 Heiden Avenhaus Friedrich abgebrannt.
1744 Heiden Avenhaus Johan Henrich muß seine Hpl.-Stätte bwk.
1745 Heiden Avenhaus Johan Henrich gestorben, 1 Kuh.
1716 Voßhagen Begemann Frau Patin bei der Taufe Röhrs Tochter zu Hardissen.
1608 Bremke Beteker die gestorben.
1657 Bremke Beteker der alte gestorben.
1667 Öttern Beteker die alte LZ, gestorben.
1693 Bentrup Beteker
gestorben.
1693 Öttern Beteker
gestorben.
1696 Öttern Beteker der alte LZ, gestorben.
1708 Öttern Beteker Cord seine Frau klagt über Herman Cord Neese wegen Diebstahl.
1711 Öttern Beteker Hans Bartold oder Katerkrüger und 2. Untervogt, gestorben.
1717 Öttern Beteker
seine Mutter gestorben.
1718 Öttern Beteker Cord seine Frau klagt gegen Wömmel.
1719 Öttern Beteker
Kl.K., gestorben. Hinterläßt 3 Pferde, 2 Kühe und 300 Taler Schulden.
1720 Öttern Beteker
der junge, muß seine Kl.-K.-Stätte bwk.
1745 Öttern Beteker der junge muß seine Kötterstätte bwk.
1671 Bremke Betker Johan
1604 Hagen Bicker die alte gestorben.
1728 Orbke Böcker Johann Herman am 2. 5. mit 40 Jahren gest.
1729 Heiden Böcker Johann Simon Franz Hermann B., Einlieger auf dem Diekhof, Sohn mit 17 Jahren gest.
1644 Orbke Bödeker Anneke klagt gegen Anneke Jürgens wegen Beleidigung.
1645 Vogtei Heiden Bödeker Bartold gestorben, wenig hinterlassen.
1648 Klüt Bödeker
Bauerrichter.
1648 Klüt Bödeker
hat mit seiner Magd Unpflicht getrieben. Beide 1. Mal. Er will sie jetzt ehelichen.
1596 Niewald Böger Ilse gestorben, ist eine alte, arme Frau gewesen.
1610 Niewald Böger Cord mit Böger Trineke in Unpflicht gelebt.
1651 Niewald Böger Johan seien Frau Anneke Jörgens, so dem Herrn Hofrichter Schwartz eigen, muß muß den Freibrief beschaffen.
1596 Nienhagen Boller Henrich mit Lütke im Bollerbruch in Unpflicht.
1611 Nienhagen Boller Cord überläßt seinem Sohn Herman das Gut.
1611 Nienhagen Boller Herman heiratet Brinksnider Cort im Trophagen Tochter. Sie bringt 30 Taler mit.
1613 Nienhagen Boller Cord gestorben.
1619 Nienhagen Boller Herman im Bollerbrook klagt wegen Flurschaden.
1619 Pivitsheide Boller
Kötter, gestorben. Er soll frei sein.
1629 Pivitsheide Boller Herm hat zu nahe gepflügt.
1632 Pivitsheide Boller Henrich bringt seine Tochter auf Jasper Möllers Stätte mit 45 Talern.
1636 Pivitsheide Boller Herman und seine Frau gestorben, Hpl.
1636 Pivitsheide Boller Herman mit der Frau gestorben, Hpl., ausstehende Gelder:Bei Meyer im Niewals 20 T., Brüning zu Heiden 30 T., Hellweg 10 T.
1653 Pivitsheide Boller Johan klagt gegen den Horscher zu Bentrup.
1660 Pivitsheide Boller Johan Henrich Zuschlag angewiesen.
1664 Pivitsheide Boller Johan Sein Sohn hat die Hpl.-Stätte angenommen und muß sie bwk.
1665 Pivitsheide Boller Johan hat einen Kamp zugewiesen bekommen.
1665 Pivitsheide Boller Johan Kamp zugewiesen.
1668 Pivitsheide Boller Johan sein Sohn heiratet Ernst Grabes Tochter.
1670 Pivitsheide Boller die alte LZ, gestorben.
1671 Pivitsheide Boller Henke
1671 Pivitsheide Boller Herman Hpl.
1672 Pivitsheide Boller Johan klagt gegen Hagemeier wegen Viehschaden.
1677 Pivitsheide Boller Johan klagt gegen Cort Hackmeier.
1679 Pivitsheide Boller Johan muß seine Hpl.-Stätte bwk.
1680 Pivitsheide Boller Simon dessen Frau gestorben. Der Hof ist mit 200 T. verschuldet.
1681 Pivitsheide Boller Simon Hpl., muß die Stätte bwk.
1683 Pivitsheide Boller Simon klagt gegen Johasn Dreiman.
1687 Pivitsheide Boller Simon Seine Frau klagt gegen Plögers Frau.
1690 Pivitsheide Boller Simon Kindtaufe.
1693 Pivitsheide Boller Simon
1693 Pivitsheide Boller Simon ein Hagestolz, gestorben. Er hat 33 Taler hinterlassen. Sein Vermögen ist der Herrschaft verfallen und sollte solches Geld zum Register geführt werden. Für den Kotten werden 50 Taler geboten, womit ihn Töns Krummensiek erworben, WK zahlen.
1696 Nienhagen Boller Cord hat Schröders Hagen verdorben.
1696 Pivitsheide Boller Simon der jetzige, hat zu früh beigeschlafen.
1706 Pivitsheide Boller Cord seine Frau klagt gegen Plöger.
1724 Pivitsheide Boller Cord sein Sohn Christoph muß seine Hpl.-Stätte bwk.
1727 Pivitsheide Boller Cord dessen Lzin gestorben.
1679 Klüt Borries
auf der Klüterheide, eigen, gestorben.
1679 Klüt Borries
muß seine kleine Kottstätte bwk.
1684 Klüt Borries
a.d. Klüterheide, dessen Frau muß die Hpl.-Stätte bwk.
1693 Dehlentrup Borries
a. d. Heide klagt gegen Dehlentrup.
1700 Dehlentrup Borries
seine Frau, Hpl., gestorben.
1701 Dehlentrup Borries
die Hpl.Stätte wird von Oberkrome wegen seiner Schwester bwk.
1709 Bentrup Borries Hans eigentlich Hans Albert, aus der Heide, gestorben: 80 Taler, 2 Kühe und Hausgerät.
1711 Dehlentrup Börries
seine Tochter hat Hochzeit gehalten. Kehnen Simon aus Heiden muß diese Hpl. Stätte bwk.
1714 Dehlentrup Börries Johan Henrich Hpl., seine Frau gestorben. Christoph Glandorf muß diese Stätte bwk.
1612 Nienhagen Brüggeman Cord hat mit des Fischers Schwester in Umpflicht gelebt. Will sie ehelichen.
1720 Hardissen Brüggeman Hans Bartold hat den Nachlaß von Greteke Brüggen an sich genommen und zahlt Sterbfall (2 t.).
1734 Hardissen Brüggemann Johan Töns muß seine Gr.Hpl.Stätte bwk.
1739 Hardissen Brüggemann Hanß Einlieger, dessen Frau gestorben.
1609 Hardissen Brüggemeier
hat den Böckhaus überfallen.
1613 Hardissen Brüggen Johan klagt gegen Mühlen Berndt von Heßloh.
1613 Hardissen Brüggen Johan wurde von Ernst Schröder aus Heiden blutig geschlagen.
1672 Hardissen Brüggen Johan Hpl., gestorben. Hat eine ganz lahme und an Krücken gehende Frau hinterlassen und keine Kinder.
1672 Hardissen Brüggen Johan Bartold Bröker aus Lage klagt, wie auch Tönnies Lückebart zu Hardissen, daß Brink Henrich, der BR zu Hardissen, im verwichenen Michaelis Gogericht, Brüggen Johans Verlassenschaft nicht alle der gn. Herrschaft zum Erbteil gebracht: 1 Kuh, 2 Häupe Gerste und 14 Häupe Roggen ausgelassen und verschwiegen, dessenthalben, daß er ein solches allein erben, da sie doch auch Erben wären, wollten auch seine hinterlassene Frau solange sie lebte unterhalten. sie bitten die Obrigkeit, nicht zu gestatten, daß solches von Brink Henrich verkauft würde, sondern der Wittib bis zu ihrem Absterben gelassen werden.
1680 Hardissen Brüggen Franz Bauerrichter.
1685 Hardissen Brüggen Franz vom Balken gefallen, gestorben, Hpl. Hinterläßt eine Kuh und 7 kleine Kinder.
1689 Hardissen Brüggen Franz Seine Frau hat Viehschaden begangen.
1689 Hardissen Brüggen Franz Sein Sohn hat Tappe ein Ferkel tot geworfen.
1693 Hardissen Brüggen Franz Seine Söhne haben Erde aus der Kuhle geholt.
1693 Heßloh Brüggen Hans Henrich wird von Heßloh beklagt, er hätte zu nahe gepflügt.
1694 Hardissen Brüggen Franz Seine Tochter wurde vom Schäfer, der sich in Wiembeck aufhält geschwängert; sind aber am Konsistorium kopuliert worden.
1697 Hardissen Brüggen Seine Frau hat Viehschaden begangen.
1700 Hardissen Brüggen Franz seine Hpl.Stätte wird von Johan Kerker aus Hagen bwk.
1703 Hardissen Brüggen Franz wird vom Bauerrichter beklagt, weil er nicht beim Durchzug des Dänischen Regiments als Wegführer erschienen ist.
1704 Hardissen Brüggen Franz Kindtaufe gehalten.
1707 Hardissen Brüggen Hans Henrich klagt über seine beiden Brüder, als Jobst Meier aus im Küterbrook und Henrich Droste aus Lemgo, daß ihn selbige am letzten Sonntag vor 8 Tagen in seinem eigenen Haus überfallen und mördlich traktiert hätten.
1716 Hardissen Brüggen Hans Henrich sein Sohn hat einen Zaun abgerissen.
1718 Hardissen Brüggen Franz und sein Sohn Hans haben des alten Niebuhrs Tochter übel geschlagen.
1720 Hardissen Brüggen Greteke die alte, Hpl., gestorben.
1723 Hardissen Brüggen Hans Henrich klagt über Brinkmeier.
1726 Hardissen Brüggen Hans wird beklagt.
1726 Hardissen Brüggen Henrich seine Frau beleidigt den Bauerrichter.
1726 Hardissen Brüggen Hans seine Frau beleidigt Brüggen Henrichs Frau.
1726 Hardissen Brüggen Hans Einlieger, dessen Frau gestorben. Will frei sein, muß aber den Brief bringen.
1728 Hardissen Brüggen Hans klagt gegen Wächters Einlieger wegen Körperverletzung.
1733 Hardissen Brüggen Töns hat den Schäfer geschlagen.
1733 Hardissen Brüggen Hans Herman hat dem Brinkmeier einen Hagen abgeschlagen.
1736 Hardissen Brüggen Hans Henrich Hpl., dessen Frau gestorben.
1722 Hardissen Brüggen Hans Henrich klagt gegen Feger, er hätte seiinen Kamp aufgebrochen.
1665 Heiden Brunsiek Johan heiratet des Schmiedes Tochter zu Heiden auf die Gr.Hpl.-Stätte. Er muß Urkund zahlen.
1636 Heiden Büker Simon klagt gegen Herman Dröge.
1707 Orbke Büker Herman muß Simon Kehnes aus Heiden Hpl.Stätte bwk.
1708 Orbke Büker Herman Bauerrichter.
1714 Orbke Büker Herman Hpl., gestorben: 1 Kuh und tägliche Kleider.
1714 Orbke Büker Johan Töns Hpl., LZ, seine Frau gestorben. Ist lange Zeit bettlägerig gewesen, hat nichts hinterlassen.
1717 Orbke Büker Töns Hpl., muß die Stätte bwk.
1719 Orbke Büker Johan Töns der Vater des Bauerrichters gestorben, Kl.-Hpl.Stätte.
1722 Heiden Büker Franz Herman Einlieger auf dem Diek-Hof, dessen Frau gestorben. Hinterläßt 60 Taler und 6 kleine Kinder.
1723 Heiden Büker Jost Dirk Hpl., gestorben, 75 Taler und 2 Kühe.
1723 Heiden Büker Johan Peter muß die Hpl.Stätte bwk.
1725 Orbke Büker Herman als Zeuge bei einem Viehschaden.
1728 Orbke Büker Herman Hpl., gestorben. 60 Taler bei Meier zu Jerxen und 1 Kuh.
1728 Orbke Büker Franz Herman klagt gegen Hans Bente wegen Körperverletzung.
1730 Orbke Büker Herman Hpl., muß seine Stätte bwk.
1732 Orbke Büker der alte für Jerxen, Orbke und Nienhagen Bauerrichter.
1735 Heiden Büker Franz Herman Einlieger auf dem Diekhof am 17. 7. mit 64 Jahren gestorben.
1735 Heiden Büker Simon Friedrich muß seine Hpl.Stätte bwk.
1736 Orbke Büker die alte soll Holz gestohlen haben.
1739 Orbke Büker Herman Hpl., dessen Frau gestorben.
1740 Orbke Büker Franz Herman Hpl., dessen Frau muß die Stätte bwk.
1742 Nienhagen Büker die junge gestorben, 4 Pferde, 5 Kühe, etc.
1742 Orbke Büker Herman seine Mutter gestorben.
1773 Orbke Büker
Colonus wird vom Amtsdiener beklagt, es hätte sich allerlei leichtes Gesindel in seinem Haus aufgehalten. Der BR Kampmann hätte solches vertreeiben müssen.
1786 Orbke Büker Herm Str.K. zu Nr. 10 in Orbke klagt, daß seines Vater Stiefmutter, die LZ Büker, in der Stube bei Licht Flachs gerocket, und wie er ihr solches verboten, sie ihm ganz böse Wworte gegeben und ihn einen rotzigen Bengel geheißen. Außerdem hat die LZ Büker gegen die Colona Büker Beleidigungen ausgestoßen.
1788 Orbke Büker Simon Henrich hat zu früh beigeschlafen.
1790 Orbke Büker Colona klagt gegen die alte Witwe Büker, sie hätte Flachs gestohlen.
1791 Orbke Büker Herm der junge, klagt gegen die alte streitsüchtige Witwe Büker, daß sie keinen Frieden im Hause hielte.
1597 Heiden Darneden Ilse, Witwe ist Bedenkens, ihre Tochter auf Moritz Hof zu verheiraten.
1740 Heiden Ellerkrüger
gestorben.
1717 Heiden Ellernkrüger
seine Tochter Elisabeth Fischer hat mit Johan Wilhelm Brunstein ante cop. Beischlaf gehalten.
1528 Nienhagen Fischer de ist eigen
1528 Nienhagen Fischer Herman ist frei
1596 Nienhagen Fischer Bartold gestorben.
1611 Nienhagen Fischer Johan klagt gegen Helweg. Sein Junge hat ihm zwei Schweine totgehetzt.
1612 Nienhagen Fischer
seine Schwester hat mit Brüggemann in Unflicht gelebt (1. Mal, will sie gehalten oder abtragen).
1617 Nienhagen Fischer Johan Bauerrichter.
1629 Nienhagen Fischer Johan klagt gegen Cord Stelter wegen Beleidigung.
1637 Nienhagen Fischer Cord seine Frau gestorben. Hinterläßt eine Kuh, 6 Scheffel Roggen gesät.
1641 Nienhagen Fischer
gestorben. Hinterläßt 4 Kinder.
1643 Nienhagen Fischer Johan klagt, daß Henrich Schulte ufr Pivitheide ihm für seine Kindtaufe eine verstorbenes Kalb verkauft und ihm gesagt hätte, es wäre frisch geschlachtet.
1644 Nienhagen Fischer Coert MiKö.
1645 Nienhagen Fischer
am Bettag nicht zur Kirche.
1648 Nienhagen Fischer
soll einen Schopf Hafer gestohlen haben.
1651 Nienhagen Fischer
klagt gegen Herman Pieper wegen Bedrohung.
1659 Nienhagen Fischer der junge klagt gegen Meier Ricus: der Fischer und sein zukünftiger Schwiegervater, der alte KaupSchnieder, hätten Gerste gestohlen.
1659 Nienhagen Fischer
Gr.K. heiratet KaupSchnieders Tochter. Sie muß WK zahlen.
1664 Nienhagen Fischer
Sein Bruder Johan ist in Heiden auf die Mörth-Stätte, eine geringe Hpl.- und Verbaderstätte gekommen und muß sie bwk.
1665 Nienhagen Fischer
hat Kindtaufe gehalten. Dabei hat sich der Hasbecker Müller geschlagen.
1665 Nienhagen Fischer
hat einen zugemachten Kamp von Hasbecker Müller aufgebrochen.
1665 Nienhagen Fischer Herman Bauerrichter.
1665 Nienhagen Fischer Herman wurde von Wehren Johan zu einem Kampf auf Leben und Tod herausgefordert. Zusätzlich hat dieser Wehren Johan mit Cord Fischer zu Ninehagen einen weiteren Streit angefangen.
1665 Nienhagen Fischer Cord HAT SICH MIT Joist Hellweg geschlagen.
1667 Nienhagen Fischer Cord heiratet Herman Pipers Wittib zu Pivitssheide, muß Wk zahlen.
1668 Nienhagen Fischer Johan und Hellweg Tönnies haben sich im Kohlpott geschlagen.
1671 Nienhagen Fischer Johan des alten Fischers Sohn hat sich im Kohlpott vollgesoffen und geflucht.
1671 Nienhagen Fischer Johan
1671 Pivitsheide Fischer Johan ufm Toiselkamp
1679 Nienhagen Fischer Johan eigen, ein sehr alter Mann, gestorben, hat nichts hinterlassen.
1680 Pivitsheide Fischer Arend ein Neuwohner, seine Frau gestorben.
1682 Pivitsheide Fischer Arend dessen Frau muß die Hpl.-Stätte bwk.
1683 Nienhagen Fischer Herman Kl.K., dessen Frau gestorben: 2 alte Pferde, 2 Kühe und 4 unmündige Kinder, nebst einem miserablen Zustand.
1684 Nienhagen Fischer
die Kottstätte wird von Anna Christina, Arnd Wessel Tochter, am 28. 10. bwk.
1693 Nienhagen Fischer
hat wider Verbot Land beackert.
1693 Nienhagen Fischer
ist dreimal durch mich, jedesmal bei 5 T. Strafe verboten, das Land, so Cord Höst hypothekenweise unter hat, bis zum Austrag der Sache sich zu enthalten. Weil er aber solches nicht geachtet, sondern jedesmal daruaf gefahren und gedüngt, gestrecket und gepflügt, habe ich darauf hin die Kanzlei benachrichtigt, welche dann befohlen, wegen des Ungehorsams ihn zur Wruge zu setzen (3 T.).
1693 Nienhagen Fischer
klagt gegen Wind Jost, er hätte ihm seine Erbsen gepflückt.
1695 Nienhagen Fischer
klagt gegen Schnasse wegen Viehschaden.
1699 Pivitsheide Fischer Jost hat dem Meier zu Ottenhausen eine Milchlöpe gestohlen.
1700 Nienhagen Fischer
klagt gegen Siek Bernd wegen Viehschaden.
1700 Nienhagen Fischer der alte klagt gegen Böckhaus Knecht, der seinem Sohn, so auch bei Böckhaus dient, ein Loch in den Kopf geschlagen zu haben.
1701 Nienhagen Fischer
klagt gegen Stecker zu Heiden wegen Viehschaden.
1702 Nienhagen Fischer
klagt über seinen Knecht Rütermeier.
1703 Nienhagen Fischer der alte LZ, MiK., gestorben.
1703 Nienhagen Fischer
klagt über seinen Schwager Johan Henrich, daß sich derselbe gegen übel gezeigt, indem er ihm die Tür zugestoßen und ihn und seine Frau hinausgewiesen, vorgebend, er wäre der Anerbe des Hofes, der ihm doch schon vor 10 Jahren übertragen worden wäre, und hätte er die Prästanden entrichtet. Außerdem fordere er seinen Winterlohn (PS: ist seines Lohnes verlustig aus den angeführten Gründen?, 1 Taler Strafe).
1707 Pivitsheide Fischer Jost Hpl., seine Frau gestorben. Hinterläßt 2 Kühe und tägliche Kleider (1/2 Taler Sterbfall weil er so arm ist und 5 Kinder hat).
1708 Heiden Fischer Johan Hpl., gestorben.
1708 Pivitsheide Fischer Jost muß ihre Hpl.Stätte bwk.
1710 Nienhagen Fischer
auf der Hochzeit 3 Tische gehabt. Er muß sein Mi.-Kö.-Gut bwk.
1714 Pivitsheide Fischer Jost seine Hpl.Stätte wird von Kaup bwk.
1716 Nienhagen Fischer
Bauerrichter.
1721 Nienhagen Fischer
Kl.K., dessen Frau gestorben: 3 Pferde, 3 Kühe, 3 Rinder.
1721 Pivitsheide Fischer Jost der alte, seine Frau gestorben.
1722 Nienhagen Fischer der alte klagt gegen den jungen und dessen Frau, das sie seine Frau mit groben Schimpfworten beleidigt haben. Fischers Tochter Ilsabein als Zeugin.
1722 Nienhagen Fischer Töns muß sein Kl.K. Gut bwk. Aauf seiner Hochzeit war eine große Schlägerei.
1725 Nienhagen Fischer die alte gestorben. Hat nichts hinterlassen, wurde von den Kindern versorgt.
1725 Nienhagen Fischer
klagt gegen Bernd Kesting, er wäre ihm an seinem Hagen zu nahe gekommen.
1727 Pivitsheide Fischer Jost Hpl., dessen Frau gestorben..
1728 Nienhagen Fischer Johann Arend Johann Henrich Fischers Sohn am 4. 4. mit 23 Jahren - 3 Mon. gest.
1729 Nienhagen Fischer des jetzigen Schwester Elisabeth (Schlinkjacob) mit 23 Jahren + 2 M. gest.
1735 Pivitsheide Fischer Johan Bernd Hpl., seine Frau gestorben.
1736 Pivitsheide Fischer Johan Bernd dessen Frau muß die Hpl.-Stätte bwk.
1737 Pivitsheide Fischer Johan Bernd Hpl., gestorben.
1738 Heiden Fischer Johan Ludolph muß seine Hpl.-Stätte bwk.
1740 Nienhagen Fischer sie hat mit Röhr und Plöger den Cord Saschse aus Lage bis aufs Hemd ausgezogen und geplündert, weil er der Fischerschen 5 Taler gestohlen haben sollte.
1747 Nienhagen Fischer Johan Jobst hat mit Anna Elisabeth Plöger zu früh beigeschlafen.
1640 Heßloh Fricke Herman hat auf einen Sonntag Mist aufs Feld gefahren.
1641 Heßloh Fricke Herman heiratet auf Johan Möllings Hpl.-Stätte. Er bringt 15 Taler mit.
1642 Heßloh Fricke Herman klagt gegen seinen Schwager Luloff Mölling, er tue nichts anderes als Zanken und Fluchen.
1647 Heßloh Fricke Herman nicht zur Jagd erschienen.
1653 Heßloh Fricke Herman klagt gegen den Schäfer.
1675 Heßloh Fricke Herman Kl.K., gestorben. Hinterläßt bei Mölling 80 T., bei Heßloh 80 T., bei Knaback 10 T. Und bei Liesemeier 10 Taler, 2 Kuhteile und tägliche Kleider.
1677 Heßloh Fricke Jost muß die Stätte bwk.
1689 Hardissen Fricke Jobst Bauerrichter.
1691 Heßloh Fricke Jost Bauerrichter.
1697 Heßloh Fricke Jost Seine Hpl.Stätte wird von Johan Henrich Möller bwk.
1703 Heßloh Fricke Jobst der Bauerrichter, klagt gegen Kleine wegen Beleidigung.
1704 Heßloh Fricke der junge Kindtaufe gehalten.
1708 Heßloh Fricke Johan Henrich Bauerrichter.
1712 Heßloh Fricke Jost klagt über Knaback wegen Viehschaden.
1722 Heßloh Fricke Jost der alte, gestorben, Hpl., 90 Taler nachgelassen.
1723 Heßloh Fricke
Hpl., dessen Frau gestorben..
1725 Heßloh Fricke
Bauerrichter.
1725 Heßloh Fricke Johan Henrich seine Frau muß ihr Hpl.-Gut bwk.
1727 Heßloh Fricke Johan Henrich Hpl, dessen Frau gestorben.
1729 Heßloh Fricke Johan Henrich Hpl., muß die Stätte bwk.
1730 Heßloh Fricke
Hpl., dessen LZ gestorben: 100T. bei Mölling, 20 Taler bei Knaback, 2 Kühe, etc.
1737 Hardissen Fricke
sein Einlieger war nicht zum Dienst erschienen.
1738 Heßloh Fricke Johan Henrich Hpl, gestorben. Hat nachgelassen bei Mölling 100 Taler, bei Wrampe 70 T., bei Heßloh 30 T., bei Knaback 20 Taler.
1739 Heßloh Fricke Johan Bernd muß seine Hpl.Stätte bwk.
1742 Heßloh Fricke der junge muß sein Hpl.-Gut bwk.
1743 Hardissen Gahre Johan Henrich hat zu früh beigeschlafen.
1743 Pivitsheide Gahre Berend dessen Frau gestorben, 2 Kühe.
1745 Pivitsheide Gahre Berend seine Frau muß die Kottstätte bwk.
1628 Pivitsheide Gahren Cord Bauerrichter.
1635 Pivitsheide Gahren Cord mit der Frau gestorben. Noch ausstehende Gelder bei SchlinkJacob 60 Taler, bei Hellweg 10 T., Bei Sünkel 10 Taler, bei Röer 10 Taler, bei Riekehof zu Wellentrup 10 Taler.
1635 Pivitsheide Gahren Trineke besitzt jetzt die Kottstätte und erhält dazu noch das Rind.
1653 Pivitsheide Gahren Trineke heiratet Paul Edell aus Tirol, muß die Stätte bwk.
1653 Pivitsheide Gahren Paul geb. Edell, hat 5 Gevattern gehabt.
1657 Pivitsheide Gahren Paul geb. Edell, gestorben. Hinterläßt 1 Kuh und 1 Rind.
1665 Pivitsheide Gahren Trineke ihrem Sohn Kamp zugewiesen.
1669 Pivitsheide Gahren Johan ist auf Befehl unseres gn. Herren eine Haus- und Hofstätte mit Kamp angewiesen worden, WK.
1670 Pivitsheide Gahren Henrich hat vor der Kopulaton mit seiner Frau in Unpflicht gelebt.
1671 Pivitsheide Gahren Johan seine Haspel wurde als zu kurz befunden.
1679 Pivitsheide Gahren die alte Gestorben, ist ein Jahr krank gewesen.
1682 Pivitsheide Gahren Henrich hat bei einer Schlägerei Hilfe geleistet.
1683 Pivitsheide Gahren Ilsche deren Mann, eigen, gestorben,Hpl.: 2 Kühe und schlechtes Hausgerät.
1693 Pivitsheide Gahren Henrich vorm Holze hat seine Schwägerin geschlagen.
1693 Pivitsheide Gahren Henrich hat seine Schwägerin braun und blau geschlagen.
1697 Pivitsheide Gahren Henrich Hpl., gestorben.
1700 Pivitsheide Gahren Henrich hat zu früh beigeschlafen.
1703 Pivitsheide Gahren Bartold nicht zum Dienst erschienen.
1705 Pivitsheide Gahren Bartold Kindtaufe gehalten.
1707 Pivitsheide Gahren Simon wird von Jürgens beim Deiche wegen Diebstahl beklagt.
1711 Pivitsheide Gahren der alte seiine Frau Hpl., LZ, gestorben.
1724 Pivitsheide Gahren Simon sein Sohn muß die Hpl.Stätte bwk.
1725 Pivitsheide Gahren Simon LZ, Hpl., gestorben. Hat nicht verlassen.
1730 Pivitsheide Gahren Simon Hpl., dessen Mutter gestorben.
1731 Pivitsheide Gahren Johan Henrich Knecht bei Runte, wurde von seinem Herrn geschlagen.
1738 Pivitsheide Gahren Johan Henrich wird wegen Beleidigung beklagt.
1739 Pivitsheide Gahren Johan Henrich hat Beckmann aus Hiddesen beleidigt.
1644 Pivitsheide Garen Cord Hpl.
1671 Pivitsheide Garen Lenke
1791 Pivitsheide Garnjost
die Flachsdiebereien dieses jetzt verstorbenen Colonus werden weiter verfolgt.
1793 Pivitsheide Garnjost
die Witwe klagt am 8. 1. Gegen ihren SchwagerChristoph Garnjost wegen Schlagens.
1646 Orbke Görgens Johan nicht zum Dienst nach Lemgo erschienen.
1685 Orbke Görgens Johan hat ein Pfand zurückgeholt.
1636 Nienhagen Gorges Berend mit Lische Avenhaus in Unpflich gelebt (beide 2. Mal).
1636 Orbke Gorges Geiske mit Cord Niggemeier in Unpflicht (beide 1. Mal).
1653 Klüt Gorries
auf der Klüterheide: seine Mutter Alheit ist gestorben.
1610 Jerxen Gröne Bartold hat mit Ilschen Fischer in Unpflicht gelebt.
1596 Heidenoldendorf Holtzhauer Sievert hat eine Tür entzwei geschlagen.
1612 Heiden Holtzhauer Hans sein Sohn hat mit Danhäusers Magd in Unpflicht gelebt (1. Mal).
1616 Nienhagen Hüppe Greteke hat zum 3. Mal in Unpflicht gelebt. Will aber den Täter nicht nennen.
1642 Nienhagen Hüppe Johan von Remmighausen heiratet auf den Fischer Hof. Er bringt 80 Taler mit (Gr.K.; 4 Taler WK).
1651 Pivitsheide Hüppe Jörgen gestorben. Hat der Almosen gelebt.
1681 Pivitsheide Hütte Jürgen dessen Frau muß die Hpl.-Stätte bwk.
1693 Pivitsheide Hütte Jörgen seine Frau gestorben.
1711 Pivitsheide Hütte Jürgen der alte, Hpl., LZ; gestorben.
1713 Pivitsheide Hütte Jürgen seine Frau, Hpl., LZ, gestorben.
1597 Orbke Jürgens Henrich Bauerrichter.
1636 Orbke Jürgens Gleiske hat in Unpflicht mit Cord Niemeier gelebt.
1640 Orbke Jürgens Johan und sein Sohn werden vom Windmeier beklagt, sie sollen eine Diele gestohlen haben.
1647 Nienhagen Jürgens Johan mit Anneke Plöger Unpflicht getrieben (beide 1. Mal). Er hat ihr die Ehe versprochen, aber seine Eltern wollen nicht. Sind ans Konsitorium verwiesen.
1650 Orbke Jürgens der junge wird vom Bauerrichter beklagt.
1652 Orbke Jürgens Johan der junge, klagt gegen Niemeiers Sohn.
1653 Orbke Jürgens die alte hat die Frau des Hofrichters beleidigt.
1653 Orbke Jürgens der junge hat Kindtaufe gehalten. Dabei eine Schlägerei.
1655 Orbke Jürgens Johan seine Frau klagt gegen Windmeiers Tochter.
1655 Orbke Jürgens Johan hat sich geschlagen.
1663 Orbke Jürgens Johan der Schneider zu Orbke hat zur Tranksteuer zu wenig angegeben.
1670 Orbke Jürgens Johan seine Ziegen richten Schaden an.
1692 Orbke Jürgens Johan wird beklagt.
1692 Orbke Jürgens Johan klagt über Kamp Hans wegen Viehschaden.
1696 Orbke Jürgens Johan Sein Sohn Bartold hat Holz gestohlen.
1698 Orbke Jürgens Johan der alte klagt gegen seinen Sohn, den jetzigen Besitzer des Hofes wegen übler Behandlung
1700 Orbke Jürgens Berrend Simon seine Schweine richten bei Meier Ricus Schaden an.
1703 Orbke Jürgens
Kindtaufe gehalten.
1706 Orbke Jürgens Johan der alte klagt über Kaup.
1717 Orbke Jürgens Johan Hpl., gestorben.
1732 Orbke Jürgens Simon Kl.K., gestorben.
1733 Orbke Jürgens Simon Berend am 2. 1. mit 72 Jahren gest.
1788 Orbke Jürgens Johan Jörgen Kl.K., ist nicht zur Musterung erschienen.
1792 Orbke Jürgens Johan Bartold ist ohne Paß außer Landes gegangen.
1678 Orbke Kamp Hans wird wegen Flurschaden beklagt.
1679 Orbke Kamp Hans wird von Hüppe aus Remmighausen beklagt (Hüppen Tochter hat in Nienhagen als Magd gedient).
1690 Orbke Kamp Hans klagt gegen Kaup wegen Beleidigung.
1690 Orbke Kamp Hans klagt über Kaup daselbst.
1692 Orbke Kamp Hans klagt gegen Johan Jürgens.
1693 Orbke Kamp Hans hat Johan Jörgens mit seinen Pferden Schaden getan.
1693 Orbke Kamp Hans hat Johan Jörgens mit seinen Pferden Schaden getan.
1702 Orbke Kamp Hans seine Hpl.Stätte wird von Müller in der Steinmühle bwk.
1703 Orbke Kamp Hans Kindtaufe gehalten.
1706 Orbke Kamp Bernd klagt über Kaup daselbst.
1706 Orbke Kamp Berend seine Frau wird von KAUP wegen Beleidigung beklagt.
1709 Orbke Kamp Bernd Kindtaufe gehalten.
1709 Orbke Kamp Cord Henrich Hochzeit gehalten.
1709 Orbke Kamp Hans Hpl., seine Frau gestorben.
1712 Orbke Kamp Berend klagt gegen den alten Johan Jürgens.
1712 Orbke Kamp Berend sein Bruder Cord Henrich hat bei Fischer in Nienhagen Werkzeug gestohlen.
1712 Orbke Kamp Hans der alte, Hpl., LZ, und seine Frau gestorben.
1713 Orbke Kamp Berend seine Kühe haben Schaden angerichtet.
1713 Orbke Kamp Berend klagt gegen Simon Jürgens Sohn wegen Viehschaden.
1714 Orbke Kamp Berend klagt gegen Niemeier wegen Viehschaden.
1714 Orbke Kamp Cord Henrich klagt gegen Simon Jürgens wegen Viehschaden.
1731 Orbke Kamp Berend seine Tochter klagt wegen Diebstahl.
1731 Orbke Kamp Berend seine Tochter hat mit MeierRieks in Unpflicht gelebt.
1736 Orbke Kamp der alte wird von Ewald Bahrt beklagt.
1653 Hörstmar Kater Henrich Hsp., heiratet Adelheit Niebuhr. Sie bringt 200 Taler mit. Haben vorher Unpflicht getrieben.
1665 Hörstmar Kater der alte LZ, gestorben.
1667 Öttern Kater der alte gestorben. Hat der Almosen gelebt und 37 Taler seinen Stiefkindern zugewiesen.
1667 Öttern Kater der junge , so Katers Tochter geheiratet hat, muWK zahlen.
1669 Hörstmar Kater die alte LZ, Hsp., gestorben.
1677 Hörstmar Kater
Hsp., gestorben.
1720 Hörstmar Kater
muß seine Hsp.-Stätte bwk.
1720 Hörstmar Kater
Vsp., dessen Frau gestorben: 6 Pferde, 6 Kühe, etc.
1721 Hörstmar Kater
seine Frau muß Wk zahlen.
1722 Hörstmar Kater der alte Vsp., gestorben.
1725 Hörstmar Kater
Vsp., gestorgen. 8 Pferde, 6 Kühe, 5 Rinder, 10 Schweine, etc.
1727 Hörstmar Kater
muß sein Vsp.Gut bwk.
1719 Hörstmar Kater der alte HM, LZ, gestorben.
1701 Öttern KaterKrüger der junge gestorben, 180 Taler nachgelassen. Aber die alte behält noch die Stätte.
1701 Öttern KaterKrüger
die Hpl.Stätte muß von Bartold Betker bwk.werden.
1703 Öttern KaterKrüger die alte gestorben, hinterläßt 120 Taler.
1713 Öttern KaterKrüger
seine Hpl.Stätte wird von Bartold Dehlentrup bwk.
1721 Öttern KaterKrüger der junge muß seine Hpl.-Stätte bwk.
1727 Öttern KaterKrüger der alte Hpl., gestorben.
1730 Öttern KaterKrüger
dessen Schwiegermutter gestorben.
1638 Nienhagen Kaup Lische heiratet auf den Fischer Hof. Sie bringt 80 Taler mit und aller Teile 3 (8 Taler WK).1638
1737 Lieme Kehde Cord sein Sohn hat von Held seinen Knechtslohn noch nicht erhalten.
1714 Lieme Kehe Cord hat in Hardissen Mehl gestohlen.
1724 Lieme Kiehe Johan Henrich als Zeuge bei einer Schlägerei.
1596 Heßloh Knaback Nolte bringt seine Schwester Catharina auf Lückebarts Hof.
1598 Heßloh Knaback Nolte heiratet am 30. 07. Dierk Johan zu Heiden Tochter.
1599 Heßloh Knaback Nolte 20.06. Unpflicht mit Klöppers Tochter Ilsche zu Pottenhausen, soll Alimente zahlen. Am 13. 10. Werden ihm deswegen2 Pferde gepfändet!
1606 Heßloh Knaback die alte gestorben, untersteht Thies de Wend.
1616 Heßloh Knaback
Bauerrichter.
1619 Heßloh Knaback Ilse wurde auf Ebkers Hochzeit mit einem Degen gestochen.
1628 Heßloh Knaback
Bauerrichter.
1629 Hardissen Knaback Ilsche hat mit Henrich Böckhaus in Unpflicht gelebt (beide 1. Mal).
1635 Heßloh Knaback Ernst seine Frau klagt, Knackeback habe sie geschlagen und eine Hure gescholten.1635
1636 Hardissen Knaback Ilsche Einliegerin, gestorben, hat wenig hinterlassen.
1636 Heßloh Knaback Anneke klagt gegen Heßloh wegen Körperverletzung.
1636 Heßloh Knaback Ilsche Einliegerin, gestorben, hat wenig hinterlassen.
1636 Heßloh Knaback
und seine Frau gestorben.
1636 Heßloh Knaback Anneke Wurde von Heßloh geschlagen.
1636 Heßloh Knaback
mit der Frau gestorben. Hinterlassen nur tägliche Kleider, 2 Pferde, 2 Schweine. Von diesem Hof ist vor diesem des alten Knaback Erbteil bedungen, auf Hagenrecht.
1637 Heßloh Knaback Anneke hat Anneke Kaiser geschlagen.
1638 Heßloh Knaback Hans klagt gegen Ricus Moritz, er hätte ihn mit einem Knüppel geschlagen.
1645 Heßloh Knaback Stineke klagt gegen Heßloh wegen Viehschaden.
1652 Heßloh Knaback Anneke klagt gegen Henrich Heßloe.
1668 Pivitsheide Knaback Berend heiratet Joist Schuhmachers Tochter und hat dessen Kötterstätte angenommen.
1693 Heßloh Knaback Cord Einlieger bei Liesemeier, hat falsch gezäunt.1693
1702 Heßloh Knaback
seine Frau, Gr.K., gestorben: 3 Pferde, 1 Stute, 3 Kühe, 5 Rinder, etc.
1703 Hardissen Knaback
die Gr.K.Stätte wird von Tappe zu Hardissen bwk.
1703 Heßloh Knaback Nolte Einlieger, seine Frau gestorben, hinterläßt 120 Taler, davon 40 Taler Brautschatz bei Mölling und Knabach.
1704 Heßloh Knaback
Hausböhrung gehalten.
1704 Heßloh Knaback Nolte Hochzeit gehalten.
1704 Heßloh Knaback
ante copulationem beigeschlafen.
1721 Heßloh Knaback die alte gestorben, Kötter.
1724 Heßloh Knaback Nolte gestorben.
1724 Heßloh Knaback Nolte Einlieger, dessen Frau gestorben.
1734 Heßloh Knaback
Gr.K., gestorben.
1734 Heßloh Knaback
dessen Frau muß die Kö.-Stätte bwk.
1528 Heßloh Knackeback Arendt ist frei
1671 Heßloh Knackeback Nolte
1671 Heßloh Knackeback Hanß
1710 Heiden Koch Johan hat am 21.03. 1710 einen kleinen Platz am Kirchhof gekauft für 30 Taler.
1641 Pivitsheide Korbmacher Cord klagt gegen Nolte Scheiper.
1650 Pivitsheide Korbmacher Cord hat Hütten Jobst Frau eine Zauberische gescholten.
1662 Pivitsheide Korbmacher Cord Neuer Kamp zugewiesen.
1666 Pivitsheide Korbmacher
des Untervogts Frau, Hpl., gestorben.
1667 Pivitsheide Korbmacher
sein Sohn heitatet Siek Jost Tochter aus Nienhagen und mup Siek Jost die Stätte bwk (6 T).
1669 Pivitsheide Korbmacher
hat sich mit Gahren Henrich T. verheiratet und muß WK zahlen.
1670 Pivitsheide Korbmacher der junge Hpl., gestorben. Hinterläßt Brautschatzgelder bei Siek Jost 80 Taler, 1 Pferd und 3 Kühe.
1670 Pivitsheide Korbmacher die junge hat den Bartold Heuwinkel geheiratet, er muß WK zahlen.
1671 Pivitsheide Korbmacher der alte klagt geegen Seeben Otto wegen Viehschaden.
1671 Pivitsheide Korbmacher Ludolph Hpl.
1672 Pivitsheide Korbmacher der alte und der junge klagen gegen Remberd Brand wegen Viehschaden.
1678 Pivitsheide Korbmacher Cord gestorben. Er hat sich bei seinem Schwiegersohn Henrich Weeke aufgehalten und wurde dort unterhalten.
1678 Pivitsheide Korbmacher
klagt gegen Weeke wegen Beleidigung.
1692 Pivitsheide Korbmacher
Sein Sohn hat eine Kuh des Papiermachers totgeschlagen.
1696 Pivitsheide Korbmacher
muß Boller Simons Hpl.Stätte bwk.
1704 Pivitsheide Korbmacher
klagt über Rudolph Mölling.
1706 Pivitsheide Korbmacher Johan Henrich läßt durch den BR klagen, Anna Margarethe Lehbrink hätte ihm nachgesagt, er hätte mit Schuld Bartolds Tochter in Unpflicht gelebt.
1707 Pivitsheide Korbmacher
Hpl., seine Frau gestorben.
1708 Pivitsheide Korbmacher Johan Henrich hat mit Lisabeth Schulte, Bartolds Tochter, in Unpflicht gelebt und sie geschwängert (beide 1. Mal).
1710 Pivitsheide Korbmacher
klagt gegen Christian Brand wegen Flurschaden.
1713 Pivitsheide Korbmacher Johan Henrich seine Frau klagt über ihren Bruder Schuldt Berend, daß er sie, als sie ihr Geld anmahnte, überfallen und traktiert hätte.
1714 Pivitsheide Korbmacher der alte Hpl., LZ, gestorben.
1715 Pivitsheide Korbmacher
Hpl., seine Frau gestorben. Nachgelassen 2 Pferde, 4 Kühe etc.
1716 Pivitsheide Korbmacher
eine Frau von Hellwegs Hof aus Nienhagen, eigen, getraut. Muß WK zahlen.
1730 Pivitsheide Korbmacher
muß die Hpl.Stätte bwk.
1596 Heiden Krüger Johan heiratet des älteren Niebuhr zu Hardissen Tochter.
1671 Heiden Krüger Simon
1682 Heiden Krüger Johan Simon ein Neuwohner, eigen, verstorben. Mußte sich mit Tagelohn ernähren.
1682 Heiden Krüger Johan Friedrich Gr.Hpl., mit der Frau gestorben. Nachgelassen 3 Kühe, 1 Rind und viele unmündige Kinder.
1692 Heiden Krüger
Hat Kindtaufe gehalten.
1703 Heiden Krüger Johan Friedrich muß seine Hpl.-Stätte bwk.
1713 Heiden Krüger Johan Simon Untervogt, muß Stats Glandorf Kl.Hpl.Stätte bwk.
1596 Nienhagen Krummensiek Johan mit Elisabeth Boller in Unpflicht.
1596 Nienhagen Krummensiek Johan LZ, als armer Mann gestorben.
1641 Pivitsheide Krummensiek Johan heiratet Balen Ilse, Hpl.
1692 Pivitsheide Krummensiek Töns oder Koten Töns muß seine Hpl.-Stätte bwk.
1700 Pivitsheide Krummensiek Töns klagt gegen Cord in der Langweige wegen Körperverletzung.
1707 Pivitsheide Krummensiek Töns klagt über Cord Schwerter wegen Beleidigung.
1713 Pivitsheide Krummensiek Töns klagt über Fischers Sohn, der bei Röhr dient, wegen Beleidigung.
1718 Pivitsheide Krummensiek Töns Hpl., gestorben. Nichts hinterlassen.
1725 Pivitsheide Krummensiek Töns klagt gegen Boller Cords Frau.
1725 Pivitsheide Krummensiek Töns klagt gegen Boller Cords Frau wegen Beleidigung.
1726 Pivitsheide Krummensiek Töns Hpl., gestorben.
1738 Pivitsheide Krummensiek Johan Simon klagt gegen die Niederfricksche.
1740 Pivitsheide Krumsiek Johan Simon dessen Mutter gestorben, hat der Almosen gelebt.
1742 Pivitsheide Krumsiek Töns eigen, gestorben.
1742 Pivitsheide Krumsiek
muß sein Hpl.-Gut bwk.
1691 Hedderhagen Laubkemeyer senior klagt gegen Brand von Bentrup, wweil er seinen Sohn Jost geschlagen hat.
1726 Bentrup Laubkemeyer
und sein Sohn haben den Boten im Krug erbärmlich geschlagen.
1655 Pivitsheide Lehbrink Herman Bauerrichter.
1666 Pivitsheide Lehbrink Herman Hpl., gestorben.
1727 Pivitsheide Lehbrink Simon Henrich dessen Frau gestorben.
1723 Heiden Linke Töns Henrich wurde durch den Krüger verwundet.
1725 Heiden Linke Töns klagt gegen Diekmann.
1725 Heiden Linke Töns klagt gegen Diekmann.
1732 Heiden Linke Töns klagt gegen Mstr. Johan Koch.
1738 Heiden Linke Töns klagt, man hätte ihm nachts 4 Fenster eingeworfen.
1739 Heiden Linke Töns Hpl., gestorben.
1745 Heiden Linke Berend Henrich muß seine Hpl.-Stätte bwk.
1614 Heiden Ludolph ihr Sohn heiratet zu Heiden auf Wessels Hof. Er bringt 100 Taler etc. mit.
1644 Pivitsheide Ludolph Friedrich klagt gegen Johan Holzhauer aus Hei`dorf wegen Beleidigung.
1646 Pivitsheide Ludolph Friedrich seine Frau gestorben. Halb gefallen.
1660 Pivitsheide Ludolph Friedrich Zuschlag angewiesen.
1671 Pivitsheide Ludolph Friedrich Hpl.
1680 Pivitsheide Ludolph Friedrich klagt gegen Korbmacher wegen Beleidigung.
1705 Pivitsheide Ludolph Friedrich Kindtaufe gehalten.
1725 Pivitsheide Ludolph Friedrich klagt gegen Hans Hellbrink.
1730 Pivitsheide Ludolph Töns Henrich klagt gegen Cord Hellweg.
1740 Pivitsheide Ludolph Töns klagt gegen Stölting.
1742 Pivitsheide Ludolph Friedrich der alte, gestorben.
1665 Pivitsheide Luleff Friedrich Hpl., gestorben.
1618 Pivitsheide Mellies Johan hat etwas gestohlen.
1637 Pivitsheide Mellies Johan Hpl., gestorben.
1640 Pivitsheide Mellies Henrich der kleine.
1640 Pivitsheide Mellies Henrich der große, jetzt Teggeler.
1664 Pivitsheide Mellies Henrich heiratet Rachenpöhlers Tochter. Sie zu ihm auf sein Hpl.Gut.
1665 Pivitsheide Mellies Simon hat einen neuen Zuschlag bekommen.
1678 Pivitsheide Mellies Bartold seine Frau gestorben.
1679 Hörstmar Mentze Berend wird wegen Viehschaden beklagt.
1703 Heßloh Mentze Dirk Hpl., seine Frau gestorben.
1705 Heßloh Mentze Dirk Hochzeit gehalten.
1705 Heßloh Mentze Dirk die Hpl.Stätte wird von Henrich Tasche bwk.
1706 Hörstmar Mentze
die Hpl.Stätte wird von Arndt Bellmer aus Brake bwk.
1711 Heßloh Mentze Dirk Hpl., gestorben.
1713 Hörstmar Mentze Henrich Hpl., LZ, gestorben.
1714 Heßloh Mentze Dirk seine Hpl.Stätte wird von Jost Schmidt bwk.
1723 Hörstmar Mentze Johan Bartold Einlieger auf Frischen Hof, dessen Frau gestorben: 60 Taler bei Frische.
1730 Heßloh Mentze Jost Hpl., dessen Frau gestorben.
1731 Hep Mentze Jost Hpl., dessen Frau muß die Stätte bwk.
1732 Heßloh Mentze Hans Bartold Einlieger auf Knabacks Hof, dessen Frau gestorben: 60 Taler bei Knaback.
1733 Heßloh Mentze Hans Bartold muß sein Hpl.-Gut bwk.
1735 Heßloh Mentze Johan Bartold Hpl., gestorben: 30 Taler bei Knaback.
1742 Heßloh Mentze Johan Cord muß sein Hpl.-Gut bwk.
1742 Heßloh Mentze die alte Gestorben.
1747 Hörstmar Mentze Arend seine Frau gestorben, 1 Kuh, etc.
1751 Hörstmar Mentze Friedrich klagt gegen Niebuhr.
1635 Heiden Möhrt Johan Hpl., gestorben.
1604 Pivitsheide Möller
uf der Hasebecke Unpflicht mit Catharina Hagemeier.
1607 Pivitsheide Möller Jasper hat Körperverletzung begangen.
1613 Pivitsheide Möller Arend hat Hochzeit gehalten, dabei: Caspar aus dem Garenhause, Christoph- Lisebeth- Ilsabein- und Margarethe Möller,Johan Bernd Fischer, Bartold Gahre.
1616 Nienhagen Möller Friedrich seine Frau gestorben.
1634 Pivitsheide Möller Jasper Hpl., gestorben.
1640 Pivitsheide Möller Henrich jetzt Jasper.
1662 Pivitsheide Möller Bernd sein Sohn Arend hat eine neue Stääte angewiesen bekommen.
1669 Pivitsheide Möller Jobst sein Sohn heiratet Herman Reinekens Tochter. Reineke muß die Hpl.Stätte im Bollerbrok bwk.
1670 Pivitsheide Möller Bartold Kl.-Hpl., gestorben. Hinterläßt 202 Taler und 4 Kinder!
1671 Heiden Möller Cord Hpl.
1690 Heiden Möller Simon und dessen Frau müssen die Stätte bwk.
1696 Pivitsheide Möller Henrich hat zu früh beigeschlafen.
1696 Pivitsheide Möller Bartold Seine Frau klagt gegen Johan Henrich Möller, er hätte sie geschlagen.
1698 Pivitsheide Möller Henrich klagt gegen seinen Schwiegersohn, daß er nun im Haus keine Ruhe hätte. Bartold Möller sagt dagegen, sein Schwiegervater hätte mit dem Streit selbst angefangen.
1698 Pivitsheide Möller Henrich seine Frau, LZ, gestorben.
1699 Pivitsheide Möller Henrich Hpl., LZ, gestorben.
1703 Pivitsheide Möller Henrich nicht zum Dienst erschienen.
1704 Pivitsheide Möller Henrich Kindtaufe gehalten. 4 Gevattern und einen Tisch gehabt.
1708 Hörstmar Möller Johan sein Sohn muß die Hpl.Stätte bwk.
1711 Heiden Möller Cord Hochzeit gehalten.
1712 Heiden Möller Cord muß Baltasar Grohtes Gr.Hpl.Stätte bwk.
1713 Heiden Möller Simon Gr.Hpl., LZ, seine Frau gestorben. 1 Kuh und 110 Taler.
1714 Heiden Möller Simon Gr.Hpl., LZ, gestorben.
1724 Pivitsheide Möller Bartold Hpl., eigen, verstorben.
1726 Pivitsheide Möller Henrich muß sein Hpl.-Gut bwk.
1729 Heiden Möller Johan Henrich Hpl., dessen Frau muß die Stätte bwk.
1735 Heiden Möller Cord Gr.Hpl., dessen Frau gestorben: 135 Taler, 1 Pferd, 3 Kühe, etc.
1735 Heiden Möller Cord Gr. Hpl., dessen Frau muß die Stätte bwk.
1736 Heiden Möller Cord seine Stiefmutter, LZ, gestorben.
1740 Hörstmar Möller Cord Hpl., dessen Frau muß die Stätte bwk.
1742 Heiden Möller Cord klagt gegen Wrampe.
1743 Pivitsheide Möller Caspar dessen Mutter gestorben, hat der Almosen gelebt.
1787 Pivitsheide Möller Christoph
1596 Heiden Moritz Johan hat Hackemacks Knecht mit einem Messer gestochen.
1597 Heiden Moritz Ernst LZ, als armer Mann gestorben.
1605 Heiden Moritz Ernst Kindtaufe mit 4 Tonnen Bier
1609 Heiden Moritz Ilsche hat mit Bartold Heßloh in Unpflichr gelebt (ihr 1., sein 2. Mal).
1629 Heiden Moritz Friedrich seine Frau gestorben.
1635 Heiden Moritz Engelke Einlieger, gestorben. Hat nichts hinterlassen.
1636 Hörstmar Moritz Ilsche heiratet Dirk Wessel. Sie bringt 46 Taler und 1 Kuh mit.
1637 Heiden Moritz Herman klagt gegen Sültemeier.
1637 Heiden Moritz Herman heiratet Jost Bunten Tochter. Sie bringt 80 Taler mit.
1640 Heiden Moritz Herman klagt gegen Dröge.
1641 Heiden Moritz Hans klagt gegen Jost Dreckmann.
1642 Heiden Moritz Friedrich Bauerrichter.
1644 Heiden Moritz Friedrich klagt gegen Berend Schmidt.
1644 Heiden Moritz Friedrich heiratet Ilsch Oistmann. Sie bringt 80 Taler mit.
1645 Heiden Moritz Hans hat am Sonntag im Hei gearbeitet.
1646 Heiden Moritz Hans des Pastors Knecht, hat mit dessen Magd Anneke Unpflicht getrieben (beide 1. Mal).
1649 Heiden Moritz Johan hat am 29. 06. von Brüning an der Wellenheide Land gekauft.
1650 Heiden Moritz Johan muß Henrich Holsten zu Heiden Hpl.-Stätte bwk.
1653 Heiden Moritz Hanß klagt gegen Wessel.
1655 Heiden Moritz Trineke und Henrich Gröne haben vor der Kopulation Unpflicht getrieben.
1657 Heiden Moritz Friedrich gestorben.
1664 Heßloh Moritz Cord ein alter gebrechlicher Mann, Einlieger auf Möllings Hof gestorben. Hinterläßt bei Möller 50 T., bei Lüthmann zu Hörstmar 10 Taler.
1665 Heiden Moritz Hans Hpl., Michaelis gestorben.
1665 Heiden Moritz Hanß der Koch zu Heiden, Michaelis gestorben, Hpl. Hat 188 Taler interlassen (20 T. )
1671 Heiden Moritz Curt Hpl.
1671 Heiden Moritz Ernst
1671 Heiden Moritz Friedrich Hpl.
1678 Heiden Moritz Henrich muß seinen kleinen Kotten bwk.
1680 Heiden Moritz Ddietrich ante copulationem beigeschlafen.
1681 Heiden Moritz Henrich und Friedrich klagen gegen den Möller zu Heiden wegen Beleidigung.
1692 Heiden Moritz Henrich Hat Kindtaufe gehalten.
1692 Heiden Moritz Henrich Kindtaufe.
1693 Heiden Moritz Henrich klagt gegen den Küster.
1700 Heiden Moritz der alte Hpl., LZ, gestorben.
1711 Heiden Moritz Baltasar Hochzeit gehalten.
1711 Heiden Moritz Baltasar seine G.Hpl.Stätte wird vom Krüger zu Heiden bwk. (12 Taler, weil er einen großen Brautschatz einbringt).
1712 Heiden Moritz Baltasar ante cop. Beischlaf gehalten.
1712 Heiden Moritz Johan Cord Kindtaufe gehalten.
1717 Heiden Moritz Baltasar klagt gegen Wessel wegen Viehschaden.
1717 Heiden Moritz Friedrich gestorben.
1726 Heiden Moritz Baltasar Hpl., dessen Frau gestorben..
1726 Heiden Moritz Baltasar Hpl., dessen Frau muß die Stätte bwk.
1727 Heiden Moritz Baltasar Hpl., dessen Frau und dessen Mutter gestorben.
1728 Heiden Moritz Baltasar Hpl., dessen Frau muß die Stätte bwk.
1732 Heiden Moritz Johan Cord klagt wegen Viehschaden.
1735 Heiden Moritz Baltasar klagr gegen Cruells Sohn.
1739 Heiden Moritz Johan Cord klagt gegen Möller.
1743 Heiden Moritz Johan Henrich muß seine Hpl.-Stätte bwk. und hat zu früh beigeschlafen.
1745 Heiden Moritz Cord hat mit Trin Ilsabe Mellies in Unpflicht gelebt, will sie aber ehelichen.
1693 Heiden Mörth Simon Frau gestorben, hinterläßt 4 kleine Kinder!
1743 Heiden Mörth Johan Arndt abgebrannt.
1596 Öttern Reineke Frau gestorben.
1635 Öttern Reineke
seine Frau gestorben.
1678 Öttern Reineke der alte LZ, gestorben.
1680 Bentrup Reineke Cord klagt gegen Oberkrome.
1685 Öttern Reineke der alte LZ, Gr.K., gestorben.
1685 Öttern Reineke
Gr.K. Hof wird von Cord Tölle bwk.
1693 Bentrup Reineke
seine Frau gestorben.
1694 Öttern Reineke
hat Hochzeit gehalten. Brüning von Heiden muß WK zahlen.
1714 Pivitsheide Runte
Hpl., gestorben. Hinterläßt 50 Taler Brautschatzgelder und Brautwagen bei Fricke zu Hüntrup
1730 Pivitsheide Runte Töns Hpl., dessen Frau gestorben.
1731 Pivitsheide Runte
Hpl., dessen Frau muß die Stätte bwk.
1732 Pivitsheide Runte Johan Christian will seine Hpl.Stätte bwk.
1635 Nienhagen SchlinkJacob Arend klagt gegen Nolte Büker.
1645 Nienhagen SchlinkJacob Berend Bauerrichter.
1694 Nienhagen SchlinkJacob
muß Fischers Hof bwk.
1722 Nienhagen SchlinkJacob Simon muß sein Kö.Hof bwk.
1727 Nienhagen SchlinkJacob
muß seinen Kötter Hof bwk.
1671 Heiden Schmidt Berend ist frei, welche Freiheit sein Vater von der gn. Herrschaft gekauft hat.
1671 Heiden Schmidt Henrich Einlieger.
1635 Heiden Schnasse der alte mit der Frau gestorben.
1678 Heiden Schnasse Henrich klagt gegen Cruwell von Hedderhagen wegen Viehschaden.
1692 Heiden Schnasse Henrich klagt gegen Henrich Gröhne.
1693 Heiden Schnasse
klagt gegen den Juden aus Lage, erhätte ihm ein Schaf weggenommen.
1703 Heiden Schnasse
wegen Beleidigung beklagt.
1704 Heiden Schnasse Friedrich muß Cord Holsten Gr.Hpl.Stätte bwk.
1706 Heiden Schnasse Henrich Hpl., gestorben. 1 Kuh und 76 Taler.
1708 Heiden Schnasse vidua klagt gegen ihren Nachbarn Cord Höste, er hätte seinen Torweg zu nahe an ihr Haus gelegt.
1710 Heiden Schnasse
Hochzeit gehalten.
1711 Heiden Schnasse Simon Otto Kindtaufe gehalten mit 2 Tischen.
1645 Heiden Schröder Ernst seine Frau gestorben.
1719 Hörstmar Schröder Johan Hpl., gestorben
1673 Hardissen Sep Johan Seine Tochter heiratet Henrich Wessel von Hörstmar. Wessel muß WK zahlen. Aber Johan Sep protestiert dagegen, daß er seine Stätte noch nicht verlassen, sondern sie behalten wolle.
1674 Hardissen Sep Henrich auf diese Hpl.-Stätte heiratet Johan Scheipers Tochter von Hagen. Scheiper muß WK zahlen. Gehört nichts dazu als ein Garten und eine kleineWohnung.
1675 Hardissen Sep Henrich hat ante cop. Beischlaf getan.
1682 Hardissen Sep Alheit hat ante cop. mit Hans Kiehe von Lieme beigeschlafen.
1682 Hardissen Sep die alte gestorben, eine kümmerliche Frau, hat nichts hinterlassen als 1 Kuh, so sie ihrer Tochter vermacht, und 30 Taler auf Zins, so sie bei Absterben ihres Mannes verhergewehet. Das Geld ist auf die Kinder verteilt.
1690 Hardissen Sep Henrich Bauerrichter.
1692 Hardissen Sep Henrich Bauerrichter.
1697 Heßloh Sep Henrich Hpl., seine Frau gestorben.
1700 Hardissen Sep Henrich seine geringe Hpl.Stätte wird von Lücken Henrichs Tochter aus Lieme bwk. Es kann aber von derselben nicht erwartet werden, weil die Eltern verstorben und die Stätte ganz verwüstet.
1704 Hardissen Sep Herman ante copulationem beigeschlafen und Kindtaufe gehalten.
1706 Hardissen Sep Herman muß seine Hpl.-Stätte bwk.
1707 Heßloh Sep Bartold Einlieger auf Knabachs Hof, gestorben. Nachgelassen 30 Taler bei Knabach, 10 Taler Brautschatz bei Sep Henrich, 1 Kuh und tägliche Kleider.
1709 Hardissen Sep Herman der BR klagt über Beerman zu Hagen Pferde.
1723 Hardissen Sep Herman der Bauerrichter, hat sich im Kruge voll gesoffen und Brüggen Hans Henrich beleidigt.
1733 Hardissen Sep Johann Herman Hpl., alias Nolte,dessen Frau gestorben.
1734 Hardissen Sep Johan Henrich muß seine Hpl.Stätte bwk.
1735 Hardissen Sep Herman seine Frau klagt gegen Brüggen Töns wegen Beleidigung.
1735 Hardissen Sep Herman klagt, seine Schwiegertochter hätte ihm eine Ziege totgeschlagen.
1742 Hardissen Sep Herman klagt gegen den BR.
1742 Hardissen Sep Herman sein Schwiegersohn Jobst hat zu früh beigeschlafen.
1747 Hardissen Sep Herman klagt gegen Henrich Brinkmeier.
1747 Hardissen Sep Herman seine Frau klagt gegen die Fricksche.
1749 Hardissen Sep Johan Henrich klagt gegen Held.
1751 Hardissen Sep Herman Bauerrichter.
1596 Bentrup Stecker
heiratet Schonemakers Tochter zu Mellenbroch.
1596 Heiden Stecker Cord heiratet Ilsche Wessel. Haben schon ein Kind gezeugt.
1609 Heiden Stecker Bartold Bauerrichter.
1642 Bentrup Stecker
Bauerrichter.
1665 Bentrup Stecker
sie ist als Gr.-Hpl. Gestorben.
1670 Heiden Stecker der junge hat Wessels Tochter daselbst geheiratet. Wesel muß die Gr.-Hpl.-Stätte bwk.
1671 Bentrup Stecker Johan
1673 Vogtei Heiden Stecker der alte LZ, Hpl., gestorben. Hat nicht verlassen.
1679 Bentrup Stecker Hans Herman Hpl., seine Frau gestorben.
1679 Bentrup Stecker
seine Hausfrau, Tiemanns Tochter zu Hei`dorf, muß die Hpl.-Stätte bwk
1692 Bentrup Stecker
Bauerrichter.
1700 Dehlentrup Stecker
seine Tochter wurde von Töns Kruse, Bartold Manhenken Knecht geschwängert (falls die Ehe erfolgt, ist solche zu bescheinigen und die Strafe zur Halbscheid in die Anlage zu bringen).
1701 Bentrup Stecker
sein Sohn und Ernst Meier zu Ubbedissen Tochter müssen die Gr.Hpl.Stätte bwk.
1705 Bentrup Stecker
Kindtaufe gehalten.
1706 Bentrup Stecker
Hpl., gestorben.
1707 Bentrup Stecker Jost muß seine Hpl.-Stätte bwk.
1730 Bentrup Stecker
Hpl., dessen Lzin getorben: 1Kuh.
1734 Bentrup Stecker der alte lebt mit seiner Frau in Unfrieden. Er schlägt sie trotz Verbot immer wieder.
1737 Bentrup Stecker die alte klagt gegen ihre Stieftochter.
1739 Bentrup Stecker der junge verhält sich schlecht zu seinen Eltern.
1741 Bentrup Stecker der alte gestorben.
1748 Bentrup Stecker Johan Henrich hat Eichen abgeschlagen.
1712 Orbke Steinmüller Cord gewesener Einlieger auf Kaups Hof ante cop. Beischlaf gehalten. Hat sich ins Brandenburgische retiriert, aber seinen Brautschatz an Kaups Hof noch zu fordern.
1709 Hardissen Stock Henrich a. d. Hengstheide klagt über Röers Schäfer.
1668 Pivitsheide Strate Berend gestorben.
1671 Pivitsheide Sturenberg Johan Hpl.
1635 Pivitsheide Stürenberg
Bauerrichter.
1636 Pivitsheide Stürenberg
Bauerrichter.
1636 Pivitsheide Stürenberg Johan gestorben.
1636 Pivitsheide Stürenberg Johan seine Frau gestorben. Hpl. Ausstehende Gelder: bei Hellweg 24 T., Görges in Nienhagen 10 T.
1636 Pivitsheide Stürenberg Johan heiratet Anneke Brohmann. Sie bringt 20 Taler mit.
1642 Pivitsheide Stürenberg
u. a.: Friedrich Luloff, Peter Goldschmidt, genannt Jost Hütte haben falsche Haspeln.
1660 Pivitsheide Stürenberg
Zuschlag angewiesen.
1662 Pivitsheide Stürenberg
ist mit seinem Gesinde am Bettag nicht zur Kirche gekommen.
1665 Pivitsheide Stürenberg Martin hat einen Kamp zugewiesen bekommen.
1665 Pivitsheide Stürenberg
auf Kl.Hpl.-Stätte ist des alten Heßloh Tochter von Heßloh gekommen und muß ihn bwk.
1665 Pivitsheide Stürenberg Martin Kamp zugewiesen.
1668 Pivitsheide Stürenberg
sein Sohn Johan Bernhard hat vor der Kopulation mit seiner Frau in Unpflicht gelebt.
1671 Pivitsheide Stürenberg
auf diese Hpl-Stätte hat Herman Rachenpöhler geheiratet und sein Schwager Henrich Rachenpöhler muß WK dafür zahlen.
1672 Pivitsheide Stürenberg
LZ, gestorben.
1682 Pivitsheide Stürenberg die alte gestorben, hat der Almosen gelebt.
1696 Pivitsheide Stürenberg
die Hpl.Stätte wird von Rachenpöhler bwk.
1706 Pivitsheide Stürenberg die alte Hpl., gestorben.
1711 Pivitsheide Stürenberg der alte Hpl., LZ, gestorben. Hat nichts hinterlassen, sondern mit den Kindern gelebt.
1712 Pivitsheide Stürenberg
klagt über seinen Nachbarn Runte wegen Diebstahl.
1716 Pivitsheide Stürenberg
muß 2 Gfl. Arztkosten wegen einer Mißhandlung zahlen.
1719 Pivitsheide Stürenberg
seine Frau, Kl.Hpl. gestorben. 2 Kühe, 1 Pferd und 7 Kinder!!
1722 Pivitsheide Stürenberg
muß sein Hpl.-Gut bwk.
1729 Pivitsheide Stürenberg
dessen LZ gestorben.
1739 Pivitsheide Stürenberg
Hpl., dessen Frau Anna Catharina Schuldt gestorben.
1739 Pivitsheide Stürenberg
Hpl., dessen 2. Frau, Anna Ilsabein Neese, muß die Sätte bwk.
1747 Pivitsheide Stürenberg die alte gestorben.
1792 Pivitsheide Stürenberg Johan Friedrich Nr. 47, sein Weberknecht klagt gegen Hellweg.
1596 Hardissen Vor der Brügge Ilsche heiratet den Schneider Johan Timmermann. Hat nichts als einen Garten und ein Häuschen
1611 Hardissen Vor der Brügge Johan Bauerrichter.
1612 Hardissen Vor der Brügge Johan Bauerrichter.
1614 Hardissen Vor der Brügge Johan bringt seine Tochter auf Johan Dreiers Hof mit 80 Talern. Dessen Sohn heiratet.
1616 Hardissen Vor der Brügge Johan hat den Bauerrichter auf des Pastors Kamp den Kragen vom Halse gerissen und an den Kopf geschlagen.
1596 Hardissen Wächter
bringt seine Tochter auf Bickers Hof zu Hagen.
1598 Hagen/Hard. Wächter der bringt seine Tochter auf des Ricken Hof zu Hagen.
1617 Hardissen Wächter Cord wurde von Tappen Sohn geschlagen.
1619 Hardissen Wächter Churdt klagt.
1636 Hardissen Wächter Cord Hpl., gestorben.
1636 Hardissen Wächter Alheit klagt, die alte Röersche hätte ihren Sohn geschlagen.
1636 Hardissen Wächter Cord Hpl., gestorben. Bei Röer noch 10 Taler ausstehen.
1644 Hardissen Wächter Cord hat die Niebursche eine Bluthure genannt.
1659 Hardissen Wächter Herman gestorben.
1665 Hardissen Wächter
seine Frau, eine Verbadersche, Kl.-Hpl., gestorben. Hat eine verfallene gar geringe Stätte hinterlassen. Ihr Mann ist schon vor 6 Jahren gestorben.
1668 Hardissen Wächter Bartold hat Henrich Erfkamp v. d. Breitenheide Tochter geheiratet und zahlt Erfkamp WK. Die Hpl.-Stätte hat lange wüst gelegen.
1671 Hardissen Wächter Churdt
1671 Hardissen Wächter Herman Hpl.
1692 Hardissen Wächter Bartold muß Ohrt Cord Kl.K.-Stätte bwk.
1697 Hardissen Wächter Bartold die Hpl.Stätte wird von Peter Möller aus Hagen bwk.
1698 Hardissen Wächter Bartold der alte, LZ, gestorben.
1700 Hardissen Wächter Bartold sein Rauhfutter wurde von Truppen verwüstet.
1703 Hardissen Wächter
wird vom Bauerrichter beklagt, weil er nicht beim Durchzug des Dänischen Regiments als Wegführer erschienen ist.
1709 Hardissen Wächter die alte Hpl., gestorben, wurde von ihrem Sohn gepflegt.
1728 Hardissen Wächter Bartold Hpl., dessen Frau gestorben. Hinterläßt 194 Taler und 2 Kühe.
1731 Hardissen Wächter
muß seine Hpl.Stätte bwk.
1736 Hardissen Wächter Johann Diedrich Hpl., am 11. 4. mit 52 Jahren gestorben.
1737 Hardissen Wächter Johan muß seine Hpl.-Stätte bwk.
1737 Hardissen Wächter die alte sollte einen Brief nach Billinghausen tragen, hat sich aber mit frechen Worten geweigert.
1740 Hardissen Wächter
Hpl., LZ und dessen Frau, gestorben, 120 Taler bei Böckhaus. (5 Taler WK, weil es 2 mal verheiratet und die Leute lange krank gewesen.
1741 Hardissen Wächter
Hpl., dessen Frau gestorben (ist in 4 Jahren der 5. Sterbfall gewesen!).
1607 Pivitsheide Weeke Johan klagt gegen Jost Lucas.
1617 Pivitsheide Weeke Berend gest., Hpl.
1633 Pivitsheide Weeke Bartold seine Tochter heiratet Wadt Simon, er bringt 30 Taler mit.
1634 Pivitsheide Weeke Aleke gestorben.
1636 Pivitsheide Weeke Cord Hpl.,seine Frau gestorben.
1665 Pivitsheide Weeke Henrich hat einen neuen Zuschlag bekommen.
1677 Pivitsheide Weeke Henrich Kl-Hpl., gestorben.
1679 Pivitsheide Weeke
klagt gegen Korbmacher wegen Beleidigung.
1618 Pivitsheide Wehke Berend Hpl., gestorben.
1640 Pivitsheide Wehke Simon jetzt Rachenpöhler.
1640 Pivitsheide Wehke Berend ist wüste, bei der Stätte 8 Scheffel Roggen Land.
1629 Pivitsheide Weking Johan hat vom Pastor 200 Taler bekommen.
1605 Heiden Wessel Christoph Bauerrichter.
1611 Heiden Wessel Christoph gestorben.
1611 Heiden Wessel Christoph Gestorben, halb gefallen.
1635 Heiden Wessel
gestorben, halb gefallen.
1636 Hörstmar Wessel Dirk Hpl., gestorben.
1638 Heiden Wessel Anneke gestorben, sie hinterläßt 168 Taler.
1642 Heiden Wessel Johan gestorben. Hinterläßt tägliche Kleider, 2 Kühe, 2 Schweine.
1646 Heiden Wessel Trineke klagt gegen Ilsche Scheper.
1686 Heiden Wessel
seine Frau muß die Kottstätte bwk.
1637 Klüt Wieneke Johan zu Mosebeck Unpflicht mit Lische Plöger zu Delentrup (beide 1. Mal). Er will sie ehelichen.
1528 Heßloh Wrampe Henke ist eigen, auch 1535
1609 Heßloh Wrampe Henrich Bauerrichter.
1609 Heßloh Wrampe Henrich Bauerrichter.
1610 Hederhagen Wrampe Johan mit Otten Magd in Trophagen in Unpflicht gelebt (beide 2. Mal).
1615 Heßloh Wrampe
seine Söhne Henrich und Ludolph
1628 Heßloh Wrampe Herman mit Ilsche Beitker in Unpflicht.
1629 Hardissen Wrampe Ludolph hat dem Röer ein Faselschwein mißhandelt.
1635 Heßloh Wrampe
Bauerrichter.
1636 Heßloh Wrampe
Bauerrichter.
1636 Heßloh Wrampe Ludolph und seine Frau gestorben. Er schuldet Wrampe 100 Taler, Ebker zu Jerxen 40 Taler, Möhling 36 T., Sültemeier 15 Taler.
1636 Heßloh Wrampe
hat sich an Trineke Balle verheiratet. Sie bringt 80 Taler mit.
1640 Heßloh Wrampe Herman klagt gegen den Meier zu Heiden wegen Vviehschaden.
1643 Heßloh Wrampe die alte gestorben, hinterläßt 2 Kühe, 3 Scheffel Roggen gesät.
1644 Heßloh Wrampe
heiratet Anneke von Lieme, die nichts mitbringt.
1651 Heßloh Wrampe Herman sein Sohn hat sich an Herman auf der Hausstätte Tochter verheiratet und wollte Wohnung und Stätte annehmen.
1652 Heßloh Wrampe Anneke gestorben: 2 Pferde, 2 Rinder.
1652 Heßloh Wrampe Berend seine Frau Stineke muß die Stätte bwk.
1654 Heßloh Wrampe
nimmt auf seine Hsp.-Stätte Trineke aus Brüntrup, die 25 Taler mitbringt.
1656 Heßloh Wrampe Herman ist von unserem gn. Herrn eine Stätte zu Hardissen zugewiesen worden, muß sie bwk.
1662 Hardissen Wrampe Berend als Zeuge.
1662 Heßloh Wrampe
seine Frau gestorben, Hsp. Der Hof steht sehtr schlecht.
1663 Heßloh Wrampe
auf den Hof heiratet Frisches Tochter und muß WK zahlen. Es ist ein geringer Meierhof, der m. gn. H. viel schuldet.
1663 Heßloh Wrampe des alten Frau auf der LZ gestorben, hinterläßt gar wenig. Weil aber der alte Wrampe ein blinder Mann und noch auf der LZ vier nackte Kinder bei sich hat, so kann unser gn. Herr von ihm nicht erwarten.
1667 Heiden Wrampe Henrich heiratet auf Wittib Dreyers Hpl.-Stätte und muß WK zahlen.
1670 Heßloh Wrampe Berend seine Kühe haben der Kleinschen großen Schaden getan.
1670 Heßloh Wrampe Stineke Berends Frau klagt gegen Heßlohes Sohn, er hätte ihr eine Gans totgeschossen. Über diese Stineke gibt es zu der Zeit sehr viele Eintragungen!!
1670 Heßloh Wrampe Berend Sein Sohn Cord wird von Mölling beklagt, er hätte ihm Hafer abgeschnitten.
1671 Hardissen Wrampe Herman hat eine Frau, ist eine Einlieger. Hat in Tappen Hof 40 Taler stehen und sitzt für die Zinsen jährlich dort zur Hur!
1671 Heßloh Wrampe Henrich
1671 Heßloh Wrampe Jobst Hsp.
1678 Hardissen Wrampe Herman diese kleine Stätte muß Johan Lückebarth, ein Neuwohner bwk.
1678 Heßloh Wrampe der alte LZ, gestorben. Ist 24 Jahre blind gewesen, ein armer gebrechlicher Mann.
1680 Hardissen Wrampe Herman seine Frau, LZ, gestorben.
1680 Heßloh Wrampe Herman ein Neuwohner, ist eigen, gestorben.
1681 Heßloh Wrampe Berend hat 2 Bund Birken gestohlen.
1686 Hardissen Wrampe Herman klagt gegen Möller zu Büllinghausen.
1686 Hardissen Wrampe Berend klagt gegen Kleine von Heßloh.
1690 Hardissen Wrampe Berend klagt gegen Jost Schaffer zu Hörstmar.
1691 Heßloh Wrampe
Kindtaufe gehalten.
1692 Hardissen Wrampe Franz hat Anna Catharina Schröder geschwängert. Später hat er sie geehelicht.
1692 Hardissen Wrampe Franz hat Anna Christina Schröder geschwängert und sich nachher mit ihr kopulieren lassen.
1693 Heßloh Wrampe Berend hat Möllings Hund das Bein abgeschossen.
1695 Heßloh Wrampe Berend gestorben.Hinterläßt 108 Taler. Der Verstorbene ist 14 Jahre bettlägerig gewesen
1696 Heßloh Wrampe Berend Seine Hpl.Stätte wird von Simon Hummer bwk.
1702 Heßloh Wrampe Stineke die alte, LZ; Hpl.,gestorben: 1 Kuh, tägliche Kleider und 34 Taler Brautschatz beim Meier zu Heiden.
1704 Heßloh Wrampe
Hausböhrung und Kindtaufe gehalten.
1705 Heßloh Wrampe Simon Kindtaufe gehalten.
1708 Heßloh Wrampe Lulf hat wider Verbot ein Kalb nach Lemgo verkauft.
1710 Heßloh Wrampe Simon klagt über seinen Bruder Lulf wegen einer Streitigkeit.
1710 Heßloh Wrampe Lulf Einlieger, Hochzeit gehalten mit 3 Tischen.
1711 Heßloh Wrampe Simon Hpl., gestorben: 1 Kuh, 1 Kalb, 60 T. bei Heßloh, 60 T. bei Knaback. Die Wittib liegt mit 5 Kindern krank danieder.
1718 Heßloh Wrampe Johan Herman hat mit Wrampen Magd Anna Sophia Unpflicht getrieben.
1720 Heßloh Wrampe Simon muß seine Hpl.Stätte bwk.
1721 Heßloh Wrampe Lulph Einlieger, gestorben. Hatbis auf 90 Taler nichts hinterlassen.
1723 Hardissen Wrampe Johan Bernd aus Heßloh hat mit Hans Herman Falke aus Loßbruch Tochter in Unpflicht gelebt. Sind am 8. März am Konsistorium kopuliert worden.
1725 Heßloh Wrampe Christoph Hpl., gestorben, 120 Taler und 2 Kühe.
1727 Heßloh Wrampe Hans Jörgen muß seine Hpl.Stätte bwk.
1727 Heßloh Wrampe Hans Jörgen und sein Bruder Johan Berend haben sich geschlagen.
1733 Heßloh Wrampe
Hsp., gestorben.
1742 Heßloh Wrampe Hans Jörgen dessen Frau gestorben. 1 Kuh, 1 Kupferkanne, 65 Taler bei Knaback.
1742 Heßloh Wrampe Hans Jörgen muß sein Hpl.-Gut bwk.
1743 Heßloh Wrampe Hans Jörgen klagt gegen seinen Bruder Berend Henrich Falke wegen Beleidigung.
1745 Heßloh Wrampe Hans Jörgen gestorben, 2 Kühe.